KAB-Spielschar Materborn

Die KAB-Spielschar Materborn, die am 16.11.1958 gegründet wurde, besteht heute aus der Volksbühne sowie dem Kinder- und Jugendtheater. Mehr als 90 Erwachsene und über 20 Kinder und Jugendliche sind hier tätig. Die Volksbühne konnte in den vergangenen 58 Jahren mit mehr als 500 Aufführungen und das Kinder- und Jugendtheater, welches 1978 gegründet wurde, mit mehr als 100 Aufführungen an die Öffentlichkeit treten. Insgesamt sahen und erlebten mehr als 140 000 Zuschauer die Darbietungen der KAB-Spielschar Materborn.

Zu einem der vielen herausragenden Ereignisse seit der Gründung kann die Verleihung des Kevelaerer Kulturpreises für Laienspiel 1987/88 in der Kategorie „Stücke in plattdeutscher Sprache“ gezählt werden. „Eine Sternstunde des Laientheaters!“, „Eine Aufführung von professioneller Qualität“ und „Ohnsorg kaum besser“ überschlug sich damals die lokale Presse. Ein weiterer Höhepunkt war sicherlich die Aufführung des Stückes „Die kluge Anna“ als Freilichttheater im Innenhof der Schwanenburg während des Stadtjubiläums im Jahre 1992. Das Stück erzählt die Geschichte von Anna von Kleve und Heinrich VIII. In der Liste der herausragenden Ereignisse darf auch nicht die Verleihung des Möökeshüßordens im Jahre 2009 fehlen. Der „Orden van et Möökeshüß“ wird seit 1978 von der Karnevalsgruppe Queekespiere in Keppeln an Frauen und Männer für ihre Verdienste um Brauchtum und Mundart am Niederrhein verliehen. Rückblickend muss bei den Höhepunkten der KAB-Spielschar natürlich auch der Auftritt beim lokalen Klever Jahresrückblick „Made in Kleve“ am 4. Dezember 2014 Erwähnung finden, bei dem wir uns als Spielschar in der mit ca. 590 Personen voll besetzten Stadthalle einem begeisterten Publikum präsentieren durften.

Alle Akteure der Spielschar sehen ihre Aufgabe in der Unterhaltung des Publikums. Sie investieren viel Zeit und Arbeit in ihr Hobby und leisten dadurch einen Beitrag zur Geselligkeit und Gemütlichkeit für jedermann. In ihrer 58-jährigen Geschichte hat die Spielschar das kulturelle Leben hier außerordentlich bereichert und auch intensiv die Klever Mundart gepflegt. Sie ist in der Bevölkerung ein fester Begriff und eine anerkannte Größe.

Unsere Spielschar ist nur aus dem Grunde so erfolgreich, weil alle hier ihre Aufgaben ernst und wichtig nehmen, egal, ob man im Blickpunkt der Öffentlichkeit steht oder nur im Hintergrund arbeitet. Alle haben dazu beigetragen, dass unsere Gruppe zu dem geworden ist, was sie heute ist. Wir haben einen guten Namen, auf den wir stolz sein können.

Stillstand ist Rückschritt heißt es in der Wirtschaft und das ist zumindest in gewissem Umfang auch auf unsere Gruppe übertragbar. Nicht etwa, dass wir ständig neue Höchstleistungen erreichen sollen. Aber wir sind schon daran interessiert, uns mit guten Aufführungen unseren guten Namen zu erhalten. Dieses „Wir-Gefühl“ wollen wir ganz besonders fördern. Wir alle wissen, dass ein harmonisches Vereinsleben nur durch ein gutes Miteinander zu gewährleisten ist.

Vorsitzender Edmund Raadts, Braustr. 37, 47533 Kleve, Tel.: 02821 20402

E.Raadts@t-online.de