Eine-Welt-Laden

Wer sind wir?

Zwei EINE-Welt-Läden, deren ehrenamtliche Mitarbeiter/innen seit 1984 sich als Vermittler verstehen zwischen Produktionsgemeinschaften, kleinen Genossenschaften in Asien, Afrika, Lateinamerika und unserer Kundschaft.

Wir kaufen aus diesen Ländern hochwertige Nahrungsmittel und wertvolle Handwerks und Kunsterzeugnisse. Dafür zahlen wir einen fairen, gerechten Preis.

Den zahlen auch Sie, wenn Sie bei uns einkaufen. Sie ermöglichen mit Ihrem Einkauf vielen Menschen in diesen Ländern ein zwar bescheidenes, aber auskömmliches Leben durch garantierte Preise, ohne Ausbeutung durch internationale Großkonzerne.

Fairer Handel: Mit einem Fairness-Zuschlag, der im Verkaufspreis enthalten ist, werden soziale und ökologische Aufgaben finanziert und Bildungsprogramme durchgeführt.

Unser Motto: Hilfe zur Selbsthilfe

Sie setzen mit Ihrem Einkauf ein Zeichen der Solidarität gegen Ausbeutung und menschenverachtende Herabstufung.

Mit den Erlösen unterstützen Sie Projekte, die den Menschen dort helfen, sich und ihre Familien zu ernähren, den Schulbesuch zu ermöglichen und eine medizinische Grundversorgung zu sichern.

Mehr Gerechtigkeit auf dem Weltmarkt!

Das ungerechte Weltwirtschaftssystem wirkt sich nicht nur auf die Entwicklungsländer negativ aus. Denn der Zwang für die ärmeren Länder, ihre Ressourcen (z.B. Regenwälder) auszubeuten, kann schon in absehbarer Zeit katastrophale Folgen für die ganze Welt haben. Abgesehen davon müssen wir auch aus moralischen Gründen unser weltwirtschaftliches Handeln ändern.

Wir bieten Ihnen Produkte aus fairem Handel an.

Das heißt vor allem: Für ihre Produkte erhalten die Erzeuger höhere und daher gerechte Preise. Soziale Verträglichkeit (z. B. Mindeststandards bei Arbeitsrecht und Gesundheitsschutz) ist eine wesentliche Voraussetzung des fairen Handels. Wir fordern nicht nur eine neue Art des gerechten Handels, sondern wir realisieren ihn bereits.

Sie können mithelfen durch Ihren Einkauf von fair gehandelten Waren!

Unsere Produkte:

Kunsthandwerk: Körbe, Taschen, Hängematten, Spielsachen, Geschenkartikel aus Ton, Leder und Stoff, Seidentücher, Schmuck, Kunstgewerbe aus Afrika, Asien, Lateinamerika, und vieles mehr zum Eigengebrauch oder zum Verschenken.

Nahrungs- und Genussmittel:

Kaffee, Tee, Honig, Rohrzucker, Kakao, Schokolade, Wein, Nüsse, Bananenchips, Reis, Quinoa u.v.a. Wenn Sie sich in unseren Läden umsehen, werden Sie sich wundern, wie viele Möglichkeiten wir anbieten, zu Produkten des alternativen, fairen Handels zu greifen.

Wir setzen uns ein für eine gerechte Welt ohne Unterdrückung, Ausbeutung, Hunger. Dazu braucht es mehr als Geld: Notwendig ist ein fairer Handel mit gerechten Preisen! Hunger und Elend sind kein unabwendbares Schicksal. Im EINE-Welt-Laden können Sie sich engagieren: sofort und konkret. Sie zeigen damit, dass Ihnen die Welt von morgen nicht gleichgültig ist.

Kontakt:  Herr Lex Hogenbosch Tel: 02821 / 738 4565.

Wir sind vom Finanzamt Kleve als gemeinnützige Vereine anerkannt. Spenden sind steuerlich abzugsfähig, Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt.

Unsere Kontoverbindungen sind:
EOC: Sparkasse Kleve, IBAN: DE38 3245 0000 0005 0206 80
Materborn: Sparkasse Kleve, IBAN: DE19 3245 0000 0005 0295 58